Gerücht: NX wird Hybrid-Handheld

News vom 26-07-16
Uhrzeit: 16:05
Eine offizielle Enthüllung ist der folgende Info-Blowout nicht; dennoch genießen die Kollegen von Eurogamer ein gewisses Vertrauen, weshalb wir euch die neuesten Gerüchte um die NX-Konsole nicht vorenthalten wollen. Wie hoch der Wahrheitsgehalt tatsächlich ist, stellt sich wie immer erst hinterher heraus, doch das, was mehrere Quellen den Kollegen zugetragen haben, klingt plausibel. Los geht´s:
 
Zuallererst einmal muss man sich von dem Begriff "Konsole" verabschieden. Vielmehr soll es sich um einen waschechten Hybrid-Handheld handeln, den man einmal unterwegs zum Zocken verwenden, dann wiederum auch am heimischen TV anschließen kann. Letzteres geschieht über eine Docking-Station. Etwas unklar ist, ob man die Haupt-Hardware, die sich im Handheld befindet, dann noch in der Hand hält: Zum einen heißt es, dass der Handheld an beiden Seiten Controller-Griffe besitzt, die abgenommen werden können, zum anderen stellt sich die Frage, wie dann lokale Mehrspieler-Sessions funktionieren sollen. Entweder verlangt Nintendo von jedem Spieler den Besitz der Haupt-Hardware, oder aber die Gerüchte sind ungenau und vergessen zu erwähnen, dass man im TV-Modus normale Controller verwenden kann, die sich wireless mit dem Handheld, der dann in der Docking Station sitzt, verbinden. 
 
Entsprechend der Mobilität wird außerdem klar: Eine übermäßig starke Hardware wird NX nicht aufweisen können. Als Grafikchip dient NVidias Tegra mobile. Direkte Vergleiche mit PlayStation 4 und Xbox One sind aufgrund der völlig unterschiedlichen Hardware-Architektur schwierig. In jedem Fall ist die NVidia-GPU auf Effizienz und Energiesparsamkeit ausgelegt, etwas, das für einen Handheld wichtig ist. Aus der neuen Architektur ergibt sich auch, dass Nintendo jegliche hardware-seitige Abwärtskompatibilität aufgibt. Als Speichermedium dienen Cartridges,
 
Abseits der obigen Informationen heißt es, Nintendo habe einen Zahn zugelegt und die offizielle Enthüllung vorverlegt: Im September soll es endlich soweit sein. Soviel zum aktuellen Stand der Gerüchteküche. Wie so oft können wir nur abwarten, was bei alledem rauskommt. Was haltet ihr vom skizzierten Konzept? Ein starker Handheld, der zu einer vergleichsweise schwachen Heimkonsole wird - ansprechend, sinnvoll, spannend? Hinterlasst einen Kommentar unterhalb dieser News!
 

 Autor:
Maximilian Edlfurtner 
  • News kommentieren
Username:
Passwort:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Kommentar von grapple
[26-07-2016 16:34] 
Bei einem solchen Gerät wäre ich wohl erst einmal raus. Ich will keinen Handheld mehr und schon gar keine Handheld-Power am TV.
Kommentar von Valet
[26-07-2016 17:09] 
Ob nach Breath of the Wild ein weiterer meiner Fieberträume wahr wird? :)

Das würde der beste Handheld aller Zeiten sein. :D

Preislich stelle ich es mir so vor:

Handheld: 200 Euro
Docking Station 100 Euro

Handheld ist dabei subventioniert, Docking Station ist teurer als es wert ist. Beides gleicht sich aus und sorgt dafür, dass Handheld-Spieler keinen 300 Euro-Handheld zahlen müssen.

Freude.
Kommentar von Z.Carmine
[26-07-2016 17:31] 
Einen stärkeren Handheld mit großem Screen und guter Auflösung nähme ich gerne als 3DS-Nachfolger. Das Dual-Screen-Konzept ist für mich nicht Pflicht.

Auf Konsolen-Ebene dagegen...Im Grunde wäre das ganze wohl doch mehr Handheld mit TV-Anschluss? Eine vollwertige Konsole, die konkurrenzfähig ist, sieht anders aus.
Wenn Nintendo bezüglich Konsolenspielen auf Third-Parties pfeift und somit alle Nintendo-Spiele auf den (Hybrid-)Handheld kommen, man also quasi das eigentliche Konsolengeschäft aufgibt...Da Nintendo-Spiele tendenziell nicht nach starker Hardware gieren, könnte ich mich diesbezüglich womöglich arrangieren.

Lange am Handheld spielen ist unbequem, da könnte es praktisch sein, die Spiele am Fernseher spielen zu können.


Kommentar von Darkie
[26-07-2016 19:08] 
Her damit. Grafisch ein geiles Monster Hunter und schon steht das Ding eh hier. :-D
Kommentar von kaneda
[26-07-2016 22:29] 
Nö, auf einen "Leistungsschwachen" Hybriden kann und werde ich dann auch verzichten.
Kommentar von Colt
[27-07-2016 1:15] 
Sollte das stimmen, macht es das extrem leicht für mich auf das Ding zu verzichten. Auf ein weitere schwachbrüstige Konsole hab ich keinen Bock. 
Kommentar von Spider Karim
[27-07-2016 7:30] 
Ich finde die Idee ziemlich genial. Außerdem zocke ich eh hauptsächlich auf dem Handheld. Am wichtigsten sind für mich immer noch spielerisch gelungene Titel. Und da wird Nintendo ganz bestimmte nicht enttäuschen. Nach StreetPass und dem Pokémon GO-Hype ist klar, dass Nintendo auch hier auf ein Konzept setzt, das zum Rausgehen animiert. Und das finde ich gerade gut.
Kommentar von ness
[27-07-2016 7:37] 
Unterwegs wird es eh einen ordentlichen Sprung zum 3DS geben, von daher fände ich das ganz in Ordnung. Und wenn man es an den Fernseher anschließen und dann durch die Docking-Station womöglich nochmal einen positiven optischen Unterschied merkt (halt in der Nähe der One/PS4), passt das schon =).
Kommentar von nev
[27-07-2016 9:01] 
Auf einen Handheld mit ordentlicher Grafik hätte ich ziemlich Bock und wenn man damit zuhause spielen kann klingt das ganz gut. Ich denke da kommt eine Docking Station mit den selben Cardridges wie für den Handheld, so dass ich Mario am Fernseher anfange und vielleicht in etwas abgeschwächter Grafik das gleiche Spiel unterwegs weiter spielen kann. Wäre ganz cool - mal sehen. Ich bin dabei
Kommentar von zaunpfahl
[27-07-2016 10:14] 
Aber soll das Teil dann neben 3DS existieren? Denn sonst würde Nintendo alles bisherige völlig über den Haufen werfen.
Kommentar von ness
[27-07-2016 10:43] 
"zaunpfahl"
Aber soll das Teil dann neben 3DS existieren?
Eigentlich nicht.

"zaunpfahl"
Denn sonst würde Nintendo alles bisherige völlig über den Haufen werfen.
Inwiefern? Über Design und Abwärtskompatibilität (geht ja bspw. auch, indem alte eingebaute 3DS-Chips für die Abwärtskompatibilität sorgen) gibt es ja noch keine Infos.
Kommentar von Spider Karim
[27-07-2016 10:48] 
Erstmal wird es sicherlich koexistieren. Gibt ja noch genug Titel für den 3DS, die sich gerade in Entwicklung befinden, wie eben Lady Layton zum Beispiel.
Kommentar von Locust_Drone
[27-07-2016 17:46] 
Besser Nintendo fängt an seine Marken auf anderen Platformen zu bringen. Bei Pokemon Go sieht man wie erfolgreich das sein kann.
Kommentar von Spider-Man
[27-07-2016 21:31] 
Rotze .... wer will das? Wenn das der/die NX ist, dann hat Nintendo es nicht verstanden! Dann ist der Zug abgefahren. Sie hätten mit der nächsten Generation aufholen können und die Lücke geschlossen. Damit, wenn sich das Gerücht bewahrheiten würden, würden sie nur die Tür zuschlagen. Wer holt sich in der Zeit von Smartphones einen Handheld? Jedes Jahr, aber spätestens jedes zweite Jahr holen sich die Leute ein neues Smartphone, mit Vertrag für wenig Geld. In so einem Markt kann man nicht mehr existieren. Die Verkaufszahlen vom 3DS bewesen es doch, das Smartphone ist des Handheld Tod. Da kann ich gleich auf ner Vita zocken und mit einem Playstation TV auf dem TV. Ne hat bei Sony auch nicht funktioniert. Ne hoffe mal das Gerücht wird in die Sagen und Fabeln eingehen.
Kommentar von ness
[27-07-2016 21:39] 
"Spider-Man"
Wer holt sich in der Zeit von Smartphones einen Handheld?
Und wer holt sich in Zeiten von PS4 noch eine ähnliche NX?
Kommentar von Spider-Man
[28-07-2016 9:24] 
"ness"

"Spider-Man"
Wer holt sich in der Zeit von Smartphones einen Handheld?
Und wer holt sich in Zeiten von PS4 noch eine ähnliche NX?
Der Handheldmarkt, welcher auch geraden von Kinder und Jugendlichen hochgehalten wurde brauchen kein Handheld mehr. Man kauft seinem Kind ein Tab oder Smartphone für paar Euro und hat eine riesiges kostenfreies Spielportfolio im Angebot. Für den Preis eines 3DS bekomme ich schon ein ordentliches Smartphone oder Tab. 
Wer ne PS4 hat braucht eine PS4 Neo?
Nintendo sollte die Lücke so gut es geht schließen um auf dem Heimkonsolen Markt noch bestehen zu können. 
Es gab ja mal das Gerücht, das die NX aus 2 Teilen besteht und nicht alles auf einmal rauskommen wird. 
Sagen wir mal Nintendo zündet mit der oben genannten Version die 1. Phase des NX, die Handheldversion kommt auf dem Markt. Als Upgrade bringen sie eine "Dockingstation" mit Festplatte raus, welche selbst über eine Leistungsstarke CPU und Grafikchip verfügt um gegen Sony/M$ anzustinken. Nun kann man auf dem NX Handheld die Games über das Modul zocken, da sind dann Grafiktexturen für die Handheldversion drauf. Wenn man den Handheld mit der Dockingstation verbindet, könnte die Dockingstation die notwendigen HD oder besser 4K Texturen für das Game übers Internet auf die Festplatte runder laden. Damit würde man technisch einwandfrei beide "Welten" verbinden. Damit würde Nintendo wirklich was gutes auf dem Markt werfen. 
Vermarkten kann man drei "Versionen"
1. NX Handheld
2. NX Heimstation für die Upgrader
3. NX komplett
träum
Kommentar von nev
[28-07-2016 9:55] 
@ Spider-Man:
Zum Thema "niemand braucht einen Handheld"
Verkaufte Nintendo 3DS Einheiten Stand 31.März 2016:
58,85 Millionen
(Quelle: Wikipedia)
Editiert von nev um 10:14
Kommentar von ness
[28-07-2016 10:01] 
"Spider-Man"
Wer ne PS4 hat braucht eine PS4 Neo?
Nintendo sollte die Lücke so gut es geht schließen um auf dem Heimkonsolen Markt noch bestehen zu können.

Aber welche Lücke meinst du denn?

"Spider-Man"
Damit würde man technisch einwandfrei beide "Welten" verbinden. Damit würde Nintendo wirklich was gutes auf dem Markt werfen. 

Aber das ist mit der oben genannten Variante doch auch garnicht ausgeschlossen...?
Aktuell @ GU